Kundeninfo Krankenkasse

Haushaltsservice im Krankenfall

WIR RECHNEN DIREKT MIT DEN SOZIALVERSICHERUNGSTRÄGER AB!

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihre Hausarbeit nicht mehr verrichten können, wenn Sie z.B. schwanger sind, eine Krankenhausbehandlung hinter sich haben oder an einer Reha-Maßnahme teilnehmen kann es sein, dass Sie Anspruch auf eine Haushaltshilfe haben und Ihre Krankenkasse deren Kosten ganz oder teilweise übernimmt. Die Regelungen hierzu sind von Krankenkasse zu Krankenkasse verschieden – Ihre Krankenkasse, Ihr Arzt oder Ihre Hebamme beraten Sie hierzu gerne weiter.

§ 38 SGB V Haushaltshilfe

  • (1) Versicherte erhalten Haushaltshilfe, wenn ihnen wegen Krankenhausbehandlung oder wegen einer Leistung nach § 23 Abs. 2 oder 4, §§ 24, 37, 40 oder § 41 die Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist. Voraussetzung ist ferner, dass im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist.
  • (2) Die Satzung soll bestimmen, daß die Krankenkasse in anderen als den in Absatz 1 genannten Fällen Haushaltshilfe erbringt, wenn Versicherten wegen Krankheit die Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist. Sie kann dabei von Absatz 1 Satz 2 abweichen sowie Umfang und Dauer der Leistung bestimmen.
  • (3) Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht nur, soweit eine im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann.
  • (4) Kann die Krankenkasse keine Haushaltshilfe stellen oder besteht Grund, davon abzusehen, sind den Versicherten die Kosten für eine selbstbeschaffte Haushaltshilfe in angemessener Höhe zu erstatten. Für Verwandte und Verschwägerte bis zum zweiten Grad werden keine Kosten erstattet; die Krankenkasse kann jedoch die erforderlichen Fahrkosten und den Verdienstausfall erstatten, wenn die Erstattung in einem angemessenen Verhältnis zu den sonst für eine Ersatzkraft entstehenden Kosten steht.
  • (5) Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, leisten als Zuzahlung je Kalendertag der Leistungsinanspruchnahme den sich nach § 61 Satz 1 ergebenden Betrag an die Krankenkasse.

Hilfe bei Unfall oder Krankheit

Wenn man nach einem Unfall nicht mehr Einkaufen, Putzen und Kochen kann, ist man auf die Familie oder Freunde angewiesen. Um diese nicht zu belasten, steht Ihnen in vielen Fällen eine Haushaltshilfe zu. Sowohl die gesetzliche Unfallversicherung wie auch private Unfallversicherungen übernehmen unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten. Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihren persönlichen Fall und unterstützen Sie bei den Fragen der Antragsstellung Übersicht der KK- Leistungen

Sie haben eine Pflegestufe? Dann haben Sie ebenfalls Anspruch auf hauswirtschaftliche Verrichtung.
Wir unterstützen Sie dabei und helfen Ihnen, dass Sie weiter in Ihrem gewohnten Umfeld bleiben können. 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen? Gerne beantworten wir Fragen zu unseren Leistungen und präsentieren Ihnen auf Wunsch maßgeschneiderte und unverbindliche Angebote. KontaktFordern Sie jetzt ein Angebot an oder rufen Sie uns an  (Kostenlos und völlig unverbindlich)  Wir freuen uns drauf, Sie kennen zu lernen.

Ihr-Alltagshelden aus Bönen